Studie: Vegan vs. Fleisch

Rund 2500 Hundebesitzer testeten es aus! Sie beobachteten die Auswirkungen verschiedener Ernährungsformen auf ihre Hunde. Konventionelles Hundefutter, auf rohem Fleisch basierende Ernährung und vegane Ernährung wurden miteinander verglichen.

Es gibt viele Gründe …

Um über eine vegane Ernährung des Haustieres nachzudenken: Die Umweltbelastung, die ethischen Gründe im Hinblick auf die Haltung und Tötung der Tiere, die als Nahrung verwendet werden und auch die Gesundheit des eigenen Vierbeiners. Bislang wurde jedoch wenig über die gesundheitlichen Auswirkungen der verschiedenen Ernährungsformen im Vergleich zueinander geforscht.

Aktuelle Studie

Andrew Knight und sein Team von der University of Winchester, Großbritannien stellten die Ergebnisse ihrer Studie am 13. April 2022 in der Open-Access-Zeitschrift PLOS ONE vor. Sie analysierten Umfragedaten von 2536 Haltern, die ihre Hunde entweder mit konventionellem Fleisch, rohem Fleisch oder veganer Ernährung gefüttert wurden. Die Umfrage umfasste Fragen zur Gesundheit, einschließlich der Anzahl der Tierarztbesuche, der Einnahme von Medikamenten und spezifischen Gesundheitsstörungen des Hundes.

Erstaunende Ergebnisse

Die Analyse zeigte, dass die Hunde, welche konventionell mit Hundefutter ernährt wurden, insgesamt weniger gesund waren, als diejenigen, mit rohem Fleisch oder veganer Ernährung. Hunde, die „gebarft“ wurden, schienen jedoch gesünder als die „Veganer“. Trotz erstem Eindruck konnten die Forscher anhand von mehreren Faktoren diese Annahme widerlegen. Was man betrachten musste, war, dass die BARF-Hunde deutlich jünger waren, als die Hunde, die pflanzlich ernährt wurden.

Das war’s noch nicht

Klar ist, es müssen weitere Untersuchungen, vor allem große Querschnitts- und Langzeitstudien angelegt werden. Ansonsten kann man nicht genau sagen, was gesünder und letztendlich besser ist.

Angesichts der vorhandenen und neuen Kenntnisse, vermuten die Forscher jedoch, dass eine ausgewogene vegane Ernährung eine gesunde und ungefährliche Ernährungsform für Hunde ist.

Wir sind gespannt, was die Zukunft uns zeigt!

Titelbild: Adobe Stock Michael Pettigrew

Teilen