Der Urlaubs-Hundekoffer-Check | So vergisst du nichts

Wer mit seinem Vierbeiner in den Urlaub fährt, sollte möglichst alle wichtigen Dinge für seinen Hund dabei haben. Doch was gehört auf jeden Fall in den Reisekoffer? Unsere Checkliste (auch zum Ausdrucken) listet alles Wichtige für dich auf.

Folgende Dinge auf jeden Fall in den Hundekoffer eingepackt werden, damit der Hund am Urlaubsort nichts vermisst.

Verpflegung

  • Hundenapf
  • Wasserspender
  • Wasservorrat
  • Futterbehälter
  • Leckerli
  • Hundefutter (Es hat sich gezeigt, dass Hunde einen Futterwechsel während des Urlaubs nicht immer gut vertragen, soist es ratsam, bei empfindlichen Hunden das bewährte Futter einzupacken.)

Auslauf

  • Leinen
  • reflektierendes oder leuchtendes Halsband und/oder Geschirr (Winter)
  • Ersatzhalsband
  • Maulkorb
  • Kotbeutel
  • Hundeschuhe (Winter)
  • Pfotenschutzcreme (Winter)
  • Winter- bzw. Regenmantel (Herbst/Winter)
  • Hundehandtuch oder Frotteemantel
  • Sonnencreme für hellhäutige Typen (Sommer)


Tipps: In der kalten Jahreszeit sollte der Hund in der Dämmerung und im Dunkeln gut sichtbar sein. Hier gibt es leuchtende und reflektierende Halsbänder und Geschirre, die man auch zusätzlich noch mit blinkenden Clips ausstatten kann. Es ist generell empfehlenswert, an das Halsband gut sichtbar z.B. in einem auffallenden Etui einen Adressanhänger zu befestigen, wo die Ferienadresse angegeben ist. Dies sollte man in der Landessprache und zur Sicherheit auch in Englisch formulieren. Auch eine Handynummer ist hilfreich. Auf keinen Fall sollte man seine Heimatadresse angeben, da dies eine wunderbare Einladung für Einbrecher ist.
In der warmen Jahreszeit empfehlen sich noch zusätzlich Handtücher, die man notfalls nass machen und auf den Hund legen kann, um ihn abzukühlen. Ebenfalls gut geeignet sind Kühldecken, Kühlhalsbänder usw.


Beschäftigung

  • Lieblingsdecke
  • Lieblingsspielzeug
  • Dummy, Bälle u. a.

An den Notfall denken

Auch wenn natürlich niemand hofft, im Urlaub krank zu werden oder auf die Reiseapotheke angewiesen zu sein, so sollte man sie dennoch dabei haben – dann ist man für alle Fälle gerüstet. Die folgenden Dinge gehören auf jeden Fall hinein …

  • Zeckenzange oder Zeckenentfernungskarte (Frühling/Sommer/Herbst)
  • Pinzette zum Herausziehen von Dornen oder Insektenstacheln
  • Krallenzange
  • Stumpfe Verbandsschere
  • Fieberthermometer
  • Taschenlampe zur Untersuchung von Ohren, Maul und Wunden
  • Einmalhandschuhe
  • 3-4 Mullbinden oder elastische Binden
  • Sterile Wundabdeckung
  • Gazetupfer
  • Heftpflaster
  • Verbandswatte zum Polstern von Verbänden
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Falls erforderlich: vom Tierarzt verschriebene Medikamente

Foto: Adobe Stock/LIGHTFIELD STUDIOS

Hier kannst du dir die Liste auch zum Ausdrucken und Aushaken herunterladen:

Weitere hierzu passende Artikel:


Bestelle unseren Good4Pets-Newsletter mit spannenden Infos, Updates, Gewinnspielen und verpasse keinen Deal.

Für Hunde oder Katzen. Oder beides. Ganz wie du willst.

Natürlich jederzeit wieder abbestellbar.

Teilen